Intervall Conconi Test

Intervall Conconi Test 

FussballBei den azyklischen Sportarten erbringt der Athlet – im Gegensatz zu einem Marathonläufer – nicht dauernd eine konstante Leistung; hohe Belastungen im anaeroben Bereich wechseln mit geringen im extensiven, aeroben Bereich. Ein grosser Anteil der während dem Spiel verrichteten Arbeit ist Beschleunigungsarbeit, welche einerseits durch Richtungsänderungen, andererseits durch Antritte, zustande kommt. Somit ist eine Belastungsform zu wählen, welche diese Beschleunigungsarbeit beinhaltet.

Ein gutes aerobes Leistungsvermögen ermöglicht dem Athleten, sich in den kurzen Spielunterbrüchen bzw. auf der Spielerbank rasch zu erholen, da die Erholungsfähigkeit stark vom Ausdauerzustand abhängt. Deswegen wechseln während des Testes Belastungsphasen mit Ruhepausen von 30 Sekunden. Anhand des Herzfrequenzrückgangs während den ersten 30 Sek. kann die Erholungsfähigkeit des Spielers beurteilt werden.

Der Intervall-Probst-Test Grafik Probst Intervall-Test liefert bei azyklischen Sportarten wichtige Informationen über die aerobe, sowie anaerobe Kapazität und über die Erholungsfähigkeit. Im Spitzenfussballwird dieser Test regelmässig angewendet. Ideal wist ein Test immer Anfangs der Aufbauphase und anschliessend nach Abschluss dessen, wiederum einen Kontroll-Test zu machen.  Gegenüber dem bekannten Jo-Jo-Test wird hier nicht lediglich die max. HF ermittelt und ist daher aussagekräftiger.

Geeignet für alle Spielsport-Arten.

Kommentaren wurden geschlossen.